Sponsorenabend – Naturwissenschaftler zeigten den Rotariern, dem Förderverein und den Eltern ihr vielfältiges Können

30 Mai 2016
Off

Es war erneut ein sehr gelungener Abend, den die Schülerinnen und Schüler aus dem Fachbereich Naturwissenschaften gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern organisiert haben. Die IGS Rodenberg hatte am 09.05.2016 bereits zum sechsten Mal zu einem „Sponsorenabend“ geladen.

Neben zahlreichen Eltern und Freunden der Schule waren auch viele Vertreter des Rotary Clubs Bad Nenndorf anwesend. Der Rotary Club unterstützt finanziell seit Jahren die Arbeit des Fachbereiches und ermöglichte im zurückliegenden Jahr u.a. den Start einer „Aquaristik-AG“ an der IGS Rodenberg.

Der alljährliche Sponsorenabend gibt den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu zeigen, was mit einer zusätzlichen finanziellen Unterstützung erreicht werden kann, und ist in dieser Form als ein „Dankeschön“ an die Geldgeber zu verstehen.

Nach einleitenden Worten durch die Schulleiterin übernahm Lennart Kampmann – Schüler aus dem neunten Jahrgang – die weitere Moderation des Programms und bewies dabei sein bemerkenswertes Talent.

Nachdem zwei Schüler der Aquaristik-AG über ihre Arbeit berichtet und ein Aquarium samt Bewohnern vorgestellt hatten, zeigten im Folgenden weitere junge Naturwissenschaftler – aufsteigend von den Forscherklasse des Jahrgangs 5 und 6 bis zu den Wahlpflichtkursen in den Jahrgängen 7 und 8, wie mannigfaltig im Fachbereich pädagogisch gearbeitet wird:

So wurde unter anderem verdeutlicht, warum das „Cola-Trinken“ durchaus gefährlich sein kann, zumindest, wenn eine Wanne mit kaltem Wasser und ein Bunsenbrenner mit ins Spiel kommen und wie man sich Eigenschaften unterschiedlicher Flüssigkeiten beim Bau von so genannten Lava-Lampen zunutze machen kann.

Was es bei einem „klimaneutralen Frühstück“ alles zu beachten gilt, demonstrierten Schüler des Wahlpflichtkurses „Umwelt und Gesundheit“ in einem Kurzfilm. Mit Blick auf einen nachhaltigeren Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen zeigten sie außerdem auf, wie wir alle dazu beitragen können, dass unsere Kleidung mehr wertgeschätzt wird und der „Verbrauch“ eingeschränkt werden kann.

Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs befassten sich schließlich in Form von Referaten und Präsentationen mit Fragen rund um unsere Gesundheit. Neben verschiedenen Krankheitserregern gaben sie Auskunft über das menschliche Immunsystem und Möglichkeiten der Krankheitsprävention.

Zu einem rundum gelungenen Abend trugen abschließend leckere Snacks und erfrischende Getränke bei, die Mitglieder des Wahlpflichtkurses „Hauswirtschaft“ vorbereitet hatten und im Anschluss an die Veranstaltung darboten.

Sichtlich angetan zeigten sich die Sponsoren und sagten erfreulicherweise eine weitere finanzielle Unterstützung für den Fachbereich zu.

SpA01 SpA03SpA02

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.