Schulgarten

„Grün macht vergnügt“

Der Schulgarten der IGS Rodenberg

Einen Teilbereich des IGS Rodenberg Schulgeländes macht bereits seit vielen Jahren der Schulgarten aus. In diesem Bereich können die Schülerinnen und Schüler vielfältige Erfahrungen im Bereich Natur und Umwelt sammeln. Das Gelände zeichnet neben einer großzügigen Obstwiese mit altem Obstbaumbestand auch zahlreiche Themenbereiche aus. Neben unterschiedlichen kleineren Themengärten, wie beispielsweise Bauern-, Gemüse-, Obst-, Stauden- und Kräutergarten, lassen sich auch größere Flächen zum Gemüseanbau finden.

Zusätzlich zu den unterschiedlichen gärtnerischen Tätigkeiten rund um das Themengebiet der Pflanze lässt der Schulgarten aber auch praktische Erfahrungen mit vielfältigen gartengestalterischen Projekten zu. Hierbei liegt der Fokus auf der praktischen Arbeit mit unterschiedlichen Materialien- so werden beispielsweise aus Steinen Kräuterspiralen gemauert, aus Holz Bänke gebaut oder Wege im Garten angelegt. Auch das Anlegen natürlicher Hecken als Begrenzung durch die Vermehrung von Weidenstecklingen wird praktisch erprobt.

Den Schülerinnen und Schülern soll ein natürlicher Zugang zu den Themenbereichen der Gartenarbeit vermittelt werden, der sich auch der Thematik der Nachhaltigkeit annimmt und ohne den Einsatz chemisch-synthetischer Stoffe auskommt und in Handarbeit erfolgt.

Darüber hinaus sollen die unterschiedlichen Aufgaben und Anforderungen, die ein Garten im Verlauf eines Kalenderjahres einfordert, deutlich gemacht werden. Somit bestimmen die Jahreszeiten und das Wetter die anfallenden praktischen Arbeiten und theoretischen Unterrichtsinhalte. Neben den praktischen Arbeiten im Garten und der Natur bietet das Themenfeld darüber hinaus auch unterschiedlichste theoretische Zugänge, die bei schlechtem Wetter oder während der Wintermonate erarbeitet werden können.

Für die Schülerinnen und Schüler sind Vorkenntnisse zum Thema Garten nicht erforderlich, erwartet wird lediglich die Bereitschaft zur praktischen Mitarbeit im Garten und ein verantwortungsvoller und sachgerechter Umgang mit den Gartengeräten. Mittlerweile sind viele Bereiche des Schulgarten soweit vorstrukturiert, dass auch Schülerinnen und Schülern, die bisher nicht einem Garten und seinen Aufgaben in Berührung gekommen sind, leicht Zugang verschafft werden kann. Darüber hinaus bietet der Schulgarten auch die Möglichkeit eigene Ideen und Kreatives zu erproben, beispielsweise unterschiedliche Ideen zur Umsetzung eines Igelhotels.

Beispielprojekt: Obst- bzw. Apfelpresse

Die Äpfel der zum Schulgarten zugehörigen Obstwiese werden im Herbst mit Hilfe einer Obstpresse zu Apfelsaft verarbeitet. Bevor es dazu kommen kann, sind zahlreiche Arbeiten im Verlauf eines Jahres nötig, die die Schülerinnen und Schüler selbst durchführen müssen. So erfahren sie nicht nur theoretisch, sondern eben auch praktisch wie Apfelsaft hergestellt wird und wie aus einer Blüte eine Frucht wird. Darüber hinaus wird das Themengebiet des Gehölzschnitts bzw. Obstbaumschnitts bearbeitet, wobei die Schülerinnen und Schüler praktisch lernen, wie sie einen Obstbaum zu schneiden haben. Nach dem Pflücken der Äpfel steht schließlich das Pressen der Äpfel an, wobei auch hier die Schülerinnen und Schüler die unterschiedlichen Arbeitsgänge durchführen.

Schulgartenarbeit macht Spaß und vergnügt.

IMG_1758

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.