Fachbereich Mathematik

Mathematik lebensnah

Die Mathematik ist mehr ein Tun als eine Lehre. (L. E. J. Brouwer)

In diesem Sinne gestalten wir unseren Mathematikunterricht alltagsnah und leiten unsere Schülerinnen und Schüler an möglichst vielen Stellen dazu an, Mathematik selbst zu erleben. Die Nähe zum Alltag wird durch das eingeführte Buch Mathe live unterstützt, welches die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler durch Themen wie „Wir teilen auf“, „Wie kommen wir zu unseren Klassenkameraden“, „Rund ums Haustier“ und „Tarife und Kosten im Vergleich“ in den Jahrgängen 5 bis 10 in den Mittelpunkt rückt.

Ab Jahrgang 7 werden die Schülerinnen und Schüler binnendifferenziert unterrichtet und innerhalb des Klassenverbandes in Leistungsniveaus eingeteilt. Die Leistungsniveaus sind dabei durchlässig, sodass ein Wechsel zum Halbjahr möglich ist. Zu Beginn des zweiten Halbjahres in Jahrgang 7 wird der Taschenrechner eingeführt. Zusätzlich starten wir ab Jahrgang 7 mit der Arbeit an Checklisten, die die Eigenverantwortlichkeit der Schülerinnen und Schüler stärkt und einen individuellen Lernprozess ermöglicht.

In Jahrgang 9 beginnt die äußere Differenzierung in Grund- und Erweiterungskurse, um auf die verschiedenen Schulabschlüsse optimal vorzubereiten. Die Erweiterungskurse arbeiten ab dem zweiten Halbjahr in Jahrgang 9 mit einem grafikfähigen Taschenrechner, der auch bei abstrakteren Themen die Anschaulichkeit und zusätzlich eine Anschlussfähigkeit an weiterführenden Schulen gewährleistet.

Jedes Jahr haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an den verschiedensten Wettbewerben teilzunehmen.

Jahrgang 5 bei der Bearbeitung des Themenbereichs „Wir teilen auf“ (Brüche) (2015).
Jahrgang 7 bei der Bearbeitung des Themenbereichs „Streifzug rund ums Dreieck“ (2015).
Ergebnisse aus Jahrgang 8, bei der Bearbeitung des Themenbereichs „Außergewöhnliche Wohnhäuser“ (Körperberechnung) (2015).