Berufswahlorientierung

Die berufliche Orientierung unserer Schülerinnen und Schüler nimmt einen hohen Stellenwert im Rahmen unseres Bildungs- und Erziehungsauftrags ein. Daher beginnt dieser Prozess bereits in Jahrgang 5, denn alle Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig in den Jahrgängen 5 bis 9 am Zukunftstag teil. Früh erlangen sie dabei einen Einblick in die Berufswelt, gewinnen erste Eindrücke und präsentieren ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Eindrücke in ihren Klassen sowie den Eltern. Dadurch gewinnen diese Erfahrungen an Wert, das Selbstwertgefühl der Schülerinnen und Schüler wird gefördert.

In Jahrgang 8 beginnt der wesentliche Prozess der Berufsorientierung. Die Berufsberaterin, Frau Rahn-Weiser stellt sich und ihr Beratungsangebot vor und erarbeitet mit den Schülerinnen und Schülern einen Berufswahlfahrplan, der im nächsten Schuljahr auch Bestandteil des neuen Schülerbuchs sein wird. Frau Rahn-Weiser bietet ca. einmal im Monat einen Sprechtag für Schülerinnen und Schüler an. Auch können Eltern zusammen mit ihren Kindern einen separaten Termin mit ihr vereinbaren.

Zu Beginn des 8. Schuljahres erhalten die Schülerinnen und Schüler auch die Berufswegeplaner, der ihnen dank der Förderung des Landkreises, der Sparkasse Schaumburg und Schaumburger Zeitung kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Mit Hilfe dieses internetgestützten Angebots können die Schülerinnen und Schüler für sich dokumentieren, welche Interessen und Fähigkeiten sie haben, bekommen Hilfe beim Bewerbungsprozess und können erste Kontakte zu für sie interessanten Unternehmen knüpfen. Weitere Informationen finden sie unter http://www.up-consulting.de/.

Als Instrument der Erkenntnisgewinnung bezüglich möglicher Neigungen und besonderer Stärken bieten wir ein Kompetenzfeststellungsverfahren an, das die Schülerinnen und Schüler in Jahrgang 8 durchlaufen. Die Ergebnisse dieses Stärkeprofils sollen im weiteren Verlauf der Berufsorientierung berücksichtig werden, z.B. bei der Wahl eines Praktikumsplatzes.  

Mit Beginn des 9. Jahrgangs können Schülerinnen und Schüler im Rahmen des UVB (Unterrichtsverbund) der BBS Stadthagen in verschiedenen Berufsfeldern am fachpraktischen Berufsschulunterricht teilnehmen. Weitere Informationen gibt es hier auf den Seiten der BBS Stadthagen. Außerdem besuchen alle 9. Klassen das Berufinformationzentrum (BIZ) in Hameln.

Im Herbst folgt dann ein 1-wöchiges Praktikum (parallel zu den Sprachenfahrten) mit einer Verlängerungsoption in den Herbstferien.

 Während die Schülerinnen und Schüler im Wirtschafts- und Deutschunterricht die Stationen auf dem Weg zu einer erfolgreichen Bewerbung kennen lernen und selbst eine erste schriftliche Bewerbung erstellen, bekommen sie während der Präventionstage Insidertipps für die Bewerbung und Berufsorientierung im dem JUMP-ModulSELFmarketing“. Einige Klassen nutzen diese Tage auch noch für eine Betriebserkundung bei Unternehmen in unserer Region.

Vor den Osterferien findet ein weiteres 2-wöchiges Praktikum statt, das mit einer Praktikumsmappe dokumentiert wird. Beim Markt der Möglichkeiten präsentieren die Schülerinnen und Schüler des 9.Jahrgangs ihre Praktika den Schülerinnen und Schülern des 8.Jahrgangs sowie interessierten Eltern in Form eines Marktplatzes mit vielfältigen Möglichkeiten des Informationsaustauschs.

Die Praktika werden darüber hinaus im Rahmen des Fachunterrichts vorbereitet und ausgewertet. Praktikumsmappen bilden die Grundlage der Dokumentation der Maßnahmen.

In der 10. Klasse wird der Prozess der Berufsorientierung dann mit JUMP-Modul „Rhetorik“ abgeschlossen. Die Schülerinnen und Schüler sind jetzt in der Lage, eine begründete Entscheidung hinsichtlich ihrer beruflichen Zukunft zu treffen. Bei der Erstellung von konkreten Bewerbungen können die Schülerinnen und Schüler noch die Unterstützung von Frau Fenske vom Bildungsbüro in Schaumburg in Anspruch nehmen, die in Kleingruppen oder Einzelbetreuung hilft, einen gelungenen Start in die Zeit nach dem Besuch der IGS Rodenberg zu initiieren.

 

Markt der Möglichkeiten

Ein Erfahrungsbericht von drei Fünftklässlern

Am Donnerstag, den 07. April 2016 fand im Forum der Markt der Möglichkeiten statt.

Der neunte Jahrgang hat dem achten Jahrgang von ihrem Praktikum erzählt und die Praktikumsmappe vorgestellt.

Das ganze lief als Speed-Dating ab, das heißt in diesem Fall, dass die Neuntklässler den Achtklässlern in fünf Minuten ihren Wahlberuf erklärt und alle Fragen zu ihrer Zeit dort beantwortet haben.

Wir, Sharon Ludewig, Aileen Gerland und Maxi Schuster aus der Klasse 5b durften auch beim Markt der Möglichkeiten dabei sein und erste Erfahrungen zum Praktikum schnuppern. Wir waren überrascht, wie spannend ein Praktikum sein kann. Obwohl wir nur zugehört haben, konnten wir uns gut vorstellen, wie so ein Praktikum für die Schüler der neunten Klassen war.

Die Neuntklässler haben wirklich toll präsentiert und die Achtklässler haben gespannt zugehört. Nach fünf Minuten zeigte laute Musik den Wechsel des Tisches an, auch wir hörten verschiedenen Schülern zu.

Wir freuen uns auch schon auf unser Praktikum, aber jetzt erstmal auf unseren ersten Zukunftstag in wenigen Wochen!

Viele Grüße eure

Sharon, Aileen und Maxi

MdM01 MdM02 MdM03 MdM04

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.